Zur Komplexität und Empirie des Übergangssystems - Erfassung und Analyse des Übergangssystems in der Region Osnabrück

von Bals, Thomas; Koch, Martin
Preis: 19,80 €
inkl. MWSt. zuzügl. Versandkosten
ISBN Nr. 978-3-940625-28-1
Seiten 85
Erscheinungsdatum Oktober 2012

unter Mitarbeit von Lena Burghardt / Catharina Hansen / Dorothee Falkenreck / Peekje Rauschenbach / Anne-Christin Schröder

 

Die Veröffentlichung dokumentiert die Ergebnisse des von der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung im Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 31. März 2012 geförderten Forschungsprojektes „Erfassung und Analyse des Übergangssystems in der Region Osnabrück“  (RÜsOs). Das Projekt hatte als primäres Ziel die systematische statistische wie auch spezifische konkrete Erfassung der einzelnen Maßnahmen des Übergangssystems in der Region. Damit soll ein Überblick ermöglicht werden, der den – insbesondere aufgrund der Vielfalt der Förderansätze und des Spektrums der zur Verfügung stehenden Ressourcen – inzwischen für Betroffene wie Bildungsverantwortliche nicht nur in der Region Osnabrück schwer durchschaubaren (Bildungs-/Förder-) Sektor auf regionaler Ebene transparenter macht. Über die Deskription hinaus wurden die verschiedenen Angebote in einem zweiten Schwerpunkt in ihrem berufspädagogischen Kontext reflektiert. Mit den abschließenden resümierenden Handlungsempfehlungen am Ende des Berichts sollen erste Konturen für die ins Auge gefasste Projektfortsetzung, d. h. die Konzeptionierung, Implementierung und Evaluation eines – in Kooperation mit den beteiligten Einrichtungen zu entwickelnden – regionalen Übergangsmanagements in Stadt und Landkreis Osnabrück skizziert werden.